Fraurombacher Wandmalereien - Erläuterungen vom Fachmann

Vortrag von Dipl.-Restaurator Georg Pracher am "Tag des offenen Denkmals"

FRAUROMBACH (ffr). Wie im Schlitzer Boten bereits zu lesen war, hat der Förderverein Fraurombacher Wandmalereien für den Tag des offenen Denkmals am 9. September ein ganz besonderes Programm zusammengestellt. Der Festgottesdienst am Vormittag und das Konzert des Gitarrenduos Kvaratskhelia, das das Publikum ab 18.00 Uhr in seinen Bann ziehen wird, wurden hier bereits angekündigt. Aber auch der Vortrag von Dipl.-Restaurator Georg Pracher aus Würzburg dürfte dazu beitragen, dass sich ein Besuch in Fraurombach auf jeden Fall lohnen wird.

Ab 15.15 Uhr wird Georg Pracher seinen Zuhörern über die Wandmalereitechnik und über die verschiedenen Restaurierungsmaßnahmen an den Fraurombacher Wandmalereien berichten. Dabei geht er hauptsächlich auf die neuesten Restaurierungsarbeiten ein; doch auch für Informationen zu den länger zurückliegenden Maßnahmen ist er sicher der richtige Ansprechpartner, denn bereits 1987 führte das Restaurierungsatelier Pracher aus Würzburg, damals unter der Leitung seines Vaters Peter Pracher, in Fraurombach Restaurierungsarbeiten durch.

Die bisher letzte konservatorische Maßnahme hatte eigentlich eine maltechnische Untersuchung und eine ganzheitliche Oberflächenkontrolle mit anschließender Staubabnahme, Verfestigung der lockeren Putzstellen und Auskittung der verloren gegangenen Putzstücke und Risse zum Ziel. Zu Beginn der Arbeiten Ende August, Anfang September 2006 wurden jedoch bei eingehender Sichtung massive neue Schäden an den Wandmalereien deutlich. Diese Schäden sind zwar kurzfristig gesichert worden, eine vollständige Sicherung sollte aber bald in Angriff genommen werden, um eine Schadensausweitung und weitere Verluste zu verhindern. Außerdem wird seit kurzem eine Raumklimamessung in der Kirche durchgeführt, die eine Verbesserung der klimatischen Bedingungen für den Erhalt der Wandmalereien möglich machen und damit als Vorbereitung für weitere Restaurierungsmaßnahmen dienen soll. Mitarbeiter des Denkmalamtes und die Verantwortlichen der Landeskirche veranlassten diese Maßnahme im Frühjahr dieses Jahres im Anschluss an eine Begehung der Kirche.
Diese und sicher noch zahlreiche andere Aspekte wird Georg Pracher am 9. September in der Fraurombacher Kirche fachkundig erläutern. Der interessierte Besucher hat so die Möglichkeit, aus erster Hand vom Fachmann zu erfahren, was bisher zur Erhaltung der Wandmalereien unternommen wurde und was weiterhin getan werden kann und muss. Der Förderverein bietet außerdem um 8.45 Uhr und um 11.30 Uhr Führungen an, in denen Sie noch einiges mehr über die Kirche und das Kunstwerk in ihrem Inneren sowie über dessen Geschichte und die dort abgebildete Legende um Kaiser Heraklius hören können. Das vollständige Programm und ausführliche Informationen zum Konzert finden Sie unter fraurombach.org

Der Förderverein freut sich darauf, Sie an diesem sicher interessanten und abwechslungsreichen Tag als Gäste zu begrüßen!


Vorsitzende Margit Krenn im Gespräch mit den Restauratoren Peter und Georg Pracher


Einladung zum "Tag des offenen Denkmals".

Veröffentlicht im Schlitzer Boten am 04.09.2007

zurück